Startseite Rundbrief abonnieren Mitglied werden


Aktuelles Archiv/Fotos Hilferenpass 2009Fotos + BerichtAusschreibungVerein FreiPassMedien Forum Über uns Links Mitmachen Seitenübersicht


Mit FreiPass am 12. Juli 2009 über den Hilferenpass, mit Verlängerung über die Lombachalp!


Zwei Perlen im Biosphärenreservat Entlebuch, das Velo muss zweimal geschobenen werden (beim Hilferenpass kurz und kein Problem, zur Lombachalp schon etwas ruppiger...).

Treffpunkt: 08:35 Uhr, Bahnhof Entlebuch
Begrüssung; Abfahrt ca. 08:45 Uhr

Abseits der Hauptstrasse nach Hasle und Schüpfheim, dann erste Steigung nach Flühli. Bevor die Strasse über die Waldemme ins Dorf führt, rechts abbiegen und von da an bis zum Pass der MTB-Route 817 folgen. Oben muss das Velo ca. 15 Minuten geschoben werden, MTBs können den grössten Teil davon fahren.


Hilferenpass

Rassige Abfahrt nach Marbach/Rothus. Bis hierher ist es eine gute Halbtagestour. Es folgen ziemlich öde und töffverseuchte 6 km nach Schangnau. Scharfe Linkskurve Richtung Kemmeriboden und Mittagessen in der Alpenrose (ca. 2 km nach der Abzweigung). Die bekannten Merängge sollten in Anbetracht der folgenden Steigungen vielleicht eher später genehmigt werden...

Eine Rollstrecke nach Kemmeriboden-Bad, und dann geht’s zur Sache (MTB-Route 2, Panoramastrasse): Zuerst eine kurze Steigung, dann muss abgestiegen und geschoben werden, auch mit Mountainbike:




Schätzungsweise bis zu 30% steil, grob gefügte Steinbrocken, oft lose, wirklich sehr ungewohnt. Doch schon bald folgt eine gute, nur leicht steigende Naturstrasse, und beim darauffolgenden Asphalt ist nochmals eine kräftige Steigung zu bewältigen. Dann folgt das Highlight der Tour: Etwa 4 km wunderschöne kurvige, leicht abfallende Strecke durch Moorlandschaften, eindrückliche Höhenzüge links und rechts, praktisch kein Verkehr (beim Rekognoszieren drei Autos).

Beim Jägerstübli Lägerstutz kann bezüglich Dessert in die Vollen gegriffen werden, es geht nachher nur noch abwärts. Empfehlenswert ist auch das Kaffee Hüttenzauber, die Ingredienzen seien hier nicht verraten.

Schussfahrt nach Habkern und weiter nach Interlaken, wer noch etwas ausrollen lassen will, kann nach Spiez verlängern, ist allerdings nicht sonderlich berauschend (ausser man mag nach der Stille der Lombachalp vorbeirauschenden Verkehr). Individuelle Heimkehr.

Miete Elektrovelos: Für den Hilferenpass sehr empfehlenswert, jedoch kaum für die Fortsetzung über die Lombachalp (ausser Ihr habt sackstarke Oberarme)! Reservation bei der Bäckerei Pfisterhaus in Entlebuch, Tel. 041 480 11 41 oder pfisterhaus@freesurf.ch. Die Bäckerei ist etwa 5 Fussminuten vom Bahnhof entfernt. Zur Zeit (4. Juni) sind noch 10 Flyer verfügbar. 1 Akkuladung reicht für den Hilferenpass.

Höhendifferenzen:
Entlebuch-Hilferenpass 600 Meter, Rothus-Lombachalp 750 Meter.
Die Tour ist mit allen Velotypen gut machbar, ausser die Lombachalp mit wirklich schweren Göppeln, siehe oben. Allerdings wurden auf der Rekognoszierungstour beim Jägerstübli tatsächlich Kinderanhänger gesichtet:






Fahrplan



Zugsverbindungen nach Entlebuch:


Basel ab 6:17

(über Luzern) Entlebuch an 8:22

Luzern ab 7:57


Entlebuch an 8:22

Zürich ab 7:04

(über Luzern) Entlebuch an 8:22

Bern ab 7:39


Entlebuch an 8:34

zum Fahrplan SBB



Organisatorisches



Die Tour findet bei einigermassen trockener Wetterprognose statt.

Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Sicherheit:
Bitte kontrolliert Euer Velo vor der Tour bezüglich Bremsen, Schaltung, Reifen und Kabelzüge!

Mitnehmen:
Sowenig wie möglich, soviel wie nötig. Muskeln und Lunge werden es Euch danken.
- winddichte Jacke, Regenschutz
- Velohandschuhe
- Getränkebidon (ein kleines reicht, immer wieder Möglichkeiten zum Auffüllen)
- Stärkung für unterwegs
- Ersatzschlauch (Flickwerkzeug und Pumpe wird von FreiPass gestellt)

Restaurant Alpenrose, Schangnau (Treffpunkt am Mittag): Tel. 034 493 31 33

Natel Simon Bischof: 079 329 83 56

Anmeldung ist nicht nötig, einfach kommen.
Wir freuen uns auf Euch!

Simon Bischof, Präsident Verein FreiPass

Für Fragen zur Tour: info/at/freipass.ch