Startseite Rundbrief abonnieren Mitglied werden


Aktuelles Archiv/Fotos Klausen 2011
Fotos + ReaktionenAusschreibungVerein FreiPass
Medien Forum Über uns Links Mitmachen Seitenübersicht





Partner







































Sponsoren


























Ein unvergesslicher Tag:
Mit FreiPass am 24. September 2011 über den Klausen!



Hallo zusammen!

Wie beim Susten 2008 wollen wir für den Bericht vor allem die TeilnehmerInnen zu Wort kommen lassen. Vorher noch ein paar Infos:

- Ca. 3'800 Teilnehmende, das ist deutlich mehr, als alle erwartet haben.
Wir hatten 1'500 vorausgesagt.

- Die Gäste kamen aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland, wir haben einen Fahrer aus Galicien getroffen und die USA waren auch vertreten!

- Der von uns gewünschte Breitensport-Effekt war überall sichtbar: ambitionierte Gümmeler, die den Pass gleich zweimal überquerten, Familien mit Kindern (das jüngste selbständig fahrende dürfte etwa 6 Jahre alt gewesen sein), Genussfahrer, Gäste mit Elektrovelos, Liegerad, Einrad, LangläuferInnen auf Rädern und dann noch die vier Schubkarren-Schieber.

Hier das Interview mit einer sehbehinderten Teilnehmerin.

- Beim lokalen Gewerbe haben wir ausschliesslich positive Reaktionen bekommen. Gemäss Rückmeldungen aus dem Publikum schienen nicht wenige Restaurants von der Veloinvasion völlig überrascht und auch überfordert: lange Wartezeiten beim Bestellen und Essen.

Aber jetzt seid Ihr dran!


Bebilderter Blog zum Klausen von Thomas, hier auf der Seite der "Freizeitfreunde"...

Hier gehts zur vertonten Diaschau eines ungenannt bleiben wollenden Teilnehmers.
Vielen Dank!!!

Zu sehen auf Youtube: alle fünf Sekunden ein Bild zwischen 10 und 16 Uhr
Auf der Passhöhe
Beim Hotel Klausenpasshöhe

Bilder auf der Passhöhe von Sponsor SWISS SIDE



Liebes Freipass-Team
Wir kommen soeben vom Klausenpass retour und sind überglücklich! Dieser Tag war wirklich so wunderbar, und wir haben die Ruhe und die Natur mit dem Velo soooo sehr genossen!!!
Und wir haben vieles entdeckt, was wir mit dem Auto nie geachtet haben (obwohl wir auch im Kanton Uri wohnen).
Allen Organisatoren und allen die es ermöglicht haben diesen Anlass durchzuführen unser aller,- aller herzlichster Dank. !!!!
Dieser Tag gehört zu unseren schönsten Erlebnissen !! Danke  !!!!
Mit lieben Grüssen M. und S.





Prominenter Teilnehmer: Fulvio Pelli



Sehr geehrter Herr Bischof
Ich möchte Ihnen nochmals für den schönen Tag auf dem Klausen danken. Die Idee ist gut: der Erfolg eklatant. Die Fahrt hinauf war wunderbar und die Abfahrt beeindruckend. Nie habe ich so viele Leute auf einer so harten Steigung getroffen. Ich schätze mehr als 1000 Leute.
Viele Gratulationen.
Mit freundlichen Grüssen
Fulvio Pelli






Der Morgen in Linthal



Liebe Organisatoren des Freipass-Events am Klausen von heute, 24.9.2011.
Ich muss sagen, dass bei mir die Freude über diesen Superanlass fast grenzenlos ist. Perfekt datiert: Pass, Wetter, Organisation. Ein toller Tag für alle unmotorisierten Sportler. Hervorragende Stimmung und ein grandioses Panorama an einem der schönsten Alpenpässe der Schweiz.
Nochmals vielen Dank für Euer Engagement, es hat sich wahrlich gelohnt.
A. H.
Reichenburg









Super Sache, dieser Autofreie Klausenpass!! :-) Unbedingt weitermachhen!
L.B., Staufen






Start in Unterschächen



Bonjour à tous,
Un grand merci à vous pour la magnifique journée d’hier ! Le plaisir de découvrir le Klausen sous le soleil et surtout avec le silence valaient le déplacement depuis Fribourg !
Encore bravo,
P.M.
Fribourg






Start in Linthal



Der Tag heute auf den Klausenpass war ein wunderbares Geschenk!
Eigentlich sollte für alle gelten: "Wer die Natur liebt und geniesst, soll diese auch schützen !" (und sich weniger oder umweltfreundlich fortbewegen)
Freundlich! F.B.

Kriens










Hallo Freipässler!
Zunächst einmal vielen Dank und Gratulation für die tolle Organisation des gestrigen FreiPass. Für mich war's die erste Teilnahme an einem solchen Event und ein Hammertag!
Liebe Grüsse
J.








Sehr geehrte Damen und Herren
Vielen Dank für das Organisieren des autofreien Klausenpasses. Es war grandios!
Während der quälenden Auffahrt gab es zwischendurch einige Fotografen. Wissen Sie, wo diese Fotos begutachtet werden können?
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung und freundliche Grüsse
R. W.








Lieber Simon
Vielen Dank für den grossen Einsatz von dir und deinen Gefährten zu Gunsten des Velotages am Klausen. Es war schlicht unbeschreiblich schön. Ich habe mich heute mit einem Leserbrief im Urner Wochenblatt auch bei den Urnern bedankt. Siehe Beilage.
Auf Wiedersehen am nächsten autofreien Alpenpass!! Hoffentlich nicht erst wieder in drei Jahren.
S.H.
Oberwil ZG










Con due amici sono stati oggi a pedalare sul Klausen: è stata una bellissima giornata.
GRAZIE per questa vostra proposta, che spero possa ripetersi sempre più spesso.
Magari anche in Ticino...
Cari saluti, G.L.
6654 Cavigliano








Lieber Simon und Team
Was für ein phantastischer Tag liegt hinter mir und uns allen, die wir am autofreien Klausen Fahrrad fahren durften. Alles hat gepasst und Petrus hat einmal mehr bewiesen, dass er autofreie Pässe und ihre Fans liebt. Von ganzem Herzen Tausend Dank für die ganze Organisation dieses Mega-Anlasses, welcher meiner diesjährigen Velosaison die schönste Krone aufgesetzt hat, die es gibt. Auch einen grossen Dank an die Flyer-Vermieter, die uns nicht mehr so fitten die besten Velos zur Verfügung stellten. Ich konnte mir viele unvergessliche Bilder einprägen von der Natur rundherum und auch von der Fairness der FahrerInnen, Ich konnte erstmals die Vögel, die über dem Klausenpass flogen, zwitschern hören, erstmals den Stäubifall von oben rauschen hören, erstmals den echten Duft des Klausenpasses schnuppern.
Es war einfach genial!
Davon kann man eine Weile zehren
Wünsche allen alles Gute und wo auch immer gute Fahrt. Und natürlich hoffe ich, dass ich irgendwann einen weiteren Freipass mit dem Elektrovelo fahren kann
Liebe Grüsse
B. P.
Gossau SG (wegen Augenleiden auf Flyer angewiesen)


Radio Central-Interview mit B.P. einen Tag vor dem FreiPass Klausen










Liebe freipass-organisatoren und -organisatorinnen,
einen herzlichen dank an euch alle für diesen wunderschönen tag. Wie eine bunte perlenkette haben sich die farbigen velofahrer und -fahrerinnen den pass hochbewegt in einer friedlichen stimmung - es hatte auf eine art etwas familiäres: Zeit zum plaudern beim hochfahren, fachsimpeln, genissen, die frische luft einatmen und in der ruhe dem feinen sirren der freiläufe und ketten zuhören.
Ich habe die Klausen-überquerung in vollen zügen genossen und hoffe, dass die regionalen organisationen und gastbetriebe gemerkt haben, dass velofahrende ein ausbaufähiges potenzial für die region bedeuten können.
Viele grüsse
G.Z.
st.gallen








Sehr geehrte Damen und Herren
es war super, dass der Klausenpass einmal Auto-frei war. Bis auf die Fahrt mit dem Zug von Ziegelbrücke nach Linthal war es ein perfekter Tag.
Der Zug 9:05 Uhr ab Ziegelbrücke war mit Fahrrädern völlig überfüllt. Ich frage desshalb an, ob man daran gedacht hat, die SBB über den Anlass zu informieren.
Mit freundlichen Grüssen
T.W.










ich war auf dem Klausen. Vielen Dank für das Supererlebnis.
Ein Klausen ohne Töff und Cabriolets, diese Ruhe. Wäre eigentlich auch für Wanderer ein Erlebnis. Am Abend auf der Passhöhe im Hotel einchecken und am nächsten Tag den Pass geniessen.
Ich mache sicher wieder mit beim nächsten Mal.
G.L.
Zürich








Guten Tag Herr Bischof,
ein paar Stunden nach dem Freipass Klausen machen Sie sicher Gedanken und ziehen Bilanz.
Es war wunderschön und viele, ja sehr viele Leute erlebten einen glücklichen Samstag. Es hat einfach geklappt, vor allem das Wetter, die wichtigste Komponente an solch einem Anlass, das war prächtig.
Ich war im Unterschächen beim Start. Es war sehr schön, viele Velofahrer, herrliche Stimmung, ich denke der ganz grosse Teil der Personen war glücklich, ausser diese Person, die noch am Mittwoch sich wünschte: „Hoffentlich schneie es am Freitag  / Samstag bis auf 1500 müM.
Ausnahmen gibt es immer.
Herzlichen Dank für die grosse Arbeit.
Mit freundlichen Grüssen
S.M.










Guten Tag,
am Samstag sind wir mit vielen anderen auf den Klausenpass gefahren und haben es unendlich genossen, die Strasse einmal nur für uns Velofahrer zu haben. Zum Glück war auch das Wetter wirklich genial. Schöner hätte es kaum sein können.
Wie auf Eurer Homepage angeregt, sind wir auch eingekehrt auf dem Urnerboden (Urnerbodenranch). Der Wirt hat seine Chance leider total verpasst. Lange Wartezeiten, nur eine gestresste Serviertochter, halblauwarme Fertig-Älplermakronen. Gemäss Gesprächen mit anderen Velofahrern war es in anderen Restaurants auch nicht besser. Ein Restaurant (Bergli Linthal) machte sogar Ruhetag. Da braucht es offenbar noch viele Anstrengungen, bis diese Leute das Potential eines solchen Anlasses erkennen. Ich weiss nicht, ob Freipass via den lokalen Organisator da Einfluss nehmen könnte.
Bei einer nächsten Austragung (ich hoffe natürlich sehr, dass es die 2012 gibt), wäre vielleicht auch zu überlegen, ob das Postauto wirklich fahrplanmässig verkehren muss an diesem Tag. Für den Chauffeur ist es bestimmt kein Vergnügen und die Unfallgefahr ist auch da.
Vielen Dank für Euren Einsatz und Eure Ideen.
Mit freundlichen Grüssen
S.M.
Näfels








Liebe Freipässler
Der vergangene Samstag über den Klausen war einmalig! Herzlichen Dank für Euer Engagement.
Den beiden Teenies welche Snacks verkauften auf dem Pass war die Freude am Geschäftserfolg ins Gesicht geschrieben...
Grüsse
S.










Herzlichen Dank für die Durchführung dieser Aktion. Ohne den Auto - und Töfffreien Tag wären wir Wahlglarner (Ferienwohnung in Braunwald) nie den Klausenpass hinauf gekeucht !
freundliche Grüsse
T.S. + Familie
Zürich






Vorstand Verein FreiPass



Vielen, Vielen Dank für die tolle Aktion am Klausenpass. Endlich einmal über einen Pass fahren ohne Lärm und Gestank! Hoffentlich nächstes Jahr wieder! Ich würde euch gerne mit einer Mitgliedschaft unterstützen!
Mit freundlichen Grüssen!
M.
Zürich








Besten Dank für die Organisation dieses einmaligen Events; ich bin begeistert!
T.A.










Guten Tag Herr Bischof
Auch ich war am Samstag mit dem Fahrrad auf dem Klausenpass unterwegs. Es war ein wunderschönes Erlebnis ohne Verkehr. Was mich gestört hat, waren die vielen Riegelpapiere etc. am Strassenrand, welche von den Velofahrern einfach weggeschmissen wurden. Das gleiche Problem gibt es beim Wandern auch: wenn die Verpackung voll mit Esswaren oder Getränken ist. dann mag Frau/Mann die Ware tragen oder fahren, aber sobald der Inhalt weg ist, wird die Verpackung zu schwer und sie wird weggeschmissen. Das geht nicht. Wir sollten alle Sorge zu unserer Umwelt haben.
Dankeschön.
Freundliche Grüsse
C.








Es war genial! Vielen herzlichen Dank für diese  tolle Sache! Wir hatten grossen Spass.
A.v.Sch.





Die meisten Bilder hat die Netzmeisterin gemacht. Die Übrigen (in der Vergrösserung mit Copyright) wurden uns freundlicherweise von diversen Teilnehmenden zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank!

Wir freuen uns auf weitere tolle Erlebnisse in den nächsten Jahren!


Herzliche Grüsse
vom Vorstand des Vereins FreiPass