PARTNER


HAUPTSPONSOREN


SPONSOREN


Startseite Rundbrief abonnieren Mitglied werden

Aktuelles Archiv/Fotos Klausen 2014
Fotos Klausen 2014
Anreise
Gastronomie
Ausschreibung
Verein FreiPass
Medien Forum Über uns Links Mitmachen Seitenübersicht

 


Ein fantastischer Tag:
Mit FreiPass am 27. September 2014 über den Klausen!



Hallo zusammen!

Petrus hat sein Herz für Velofahrende gezeigt und uns nach einem nicht vorhandenen Sommer den ersehnten perfekten Herbsttag beschert.

Ca. 2'800 Gäste kamen aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland, auch die USA waren vertreten!


Diesmal ebenfalls mit dabei: tele1 (Sendung vom Netz entfernt).

Klausenpass-Tricot bestellen

Hier Bilder und Rückmeldungen vom FreiPass Klausen 2014:

FreiPass Klausen 2014 - der Drohnenfilm!


Und hier der Film eines Teilnehmers auf Youtube








Liebe Veranstalter
Einfach ein riesiges Dankeschön für die Organisation und tolle Sache.
Weiterhin viel Erfolg und ewigen Sonnenschein.
O. P.









super gemacht! Ganz herzlichen Dank für die Organisation des Freipasses Klausen 2014!
Jetzt will ich Mitglied werden, da ich den Verein unterstützen will.
Liebe Grüsse
D. S.

Uster








War heute auf dem Klausenpass und musste mit Überraschung festestellen das es keine Autos hatte. Das ist ja eine super Sache, da möchte ich gerne mehr Erfahren und mitmachen.
Vielen Dank Gruss
G. B.
Bäretswil









Eröffnung durch Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger in Bild und Ton



Nach diesem prächtigen Tag bleibt mir nichts anderes übrig, als mich bei euch als Mitglied zu bewerben. Den Newsletter kriege ich bereits seit längerem.
M. B.

Bern






Startschuss in Unterschächen



Hallo freipass-team
ich konnte dieses jahr das erste mal dabeisein und habe die tour glarus-pragel-klausen glarus gewählt.
zwar habe ich beim aufstieg zum klausen ziemlich gelitten, aber trotzdem war es einfach eine tolle gelegenheit, die strassse, die berglandschaft, die dörfer in dieser atmosphäre geprägt von stille und frei von motorenlärm zu erleben.
einfach toll. hoffen wir, dass bei zukünftigen anfragen die entscheider sich dazu bewegen lassen, mehr solche und womöglich auch grössere (s. alpenbrevet) anlässe zu bewilligen.


viele grüsse
r. g.







Start in Linthal

Eröffnung durch Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger in Bild und Ton



lieber verein freipass
was für ein fantastischer unvergesslicher tag am klausen 2014. tausend dank, dass ihr dies möglich gemacht habt. und fein gegessen und getrunken haben wir ebenfalls. inklusive den feinen urnerboden alpkäse. ein festtag durch und durch, eine gelungene aktion, sicher auch fürs gewerbe.


sam






Urner Seite



Hallo liebes Freipass-OG

Herzlichen Dank für den autofreien Tag auf dem Klausenpass.
Wir haben den Pass von allen Seiten befahren ...es war sooo schön.


Danke
M. K.
Stetten (AG)







Glarner Seite



Ein Traum!
Ganz herzlichen Dank für die wie immer ausgezeichnete Organisation . Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

A. v. Sch.






Urner Seite




(auf Facebook)
schön isch es gse - großartig.

M. R.







Lieber Simon

Um unseren absenten KameradInnen zu zeigen, was sie verpasst haben, haben wir einige Bildchen vom Wochenende zusammengefasst:
http://beg.ch/postcards/klausen2014 . Danke für Deinen Einsatz für die Freipässe!

Weiteres Nettes: http://brompton.com bzw. http://brompton.com/our-bikes/personal-transport bzw. (wirklich nur für Insider) http://www.beg.ch/temp_beg/brompton-blenheim-park-oxford oder http://beg.ch/mont-ventoux-2014

Herzliche Grüsse
Ch. & J. B.








Hallo!

Was für ein gelungener, toller Event gestern am Klausenpass!

Auch im Namen meiner Kollegen, mit denen zusammen ich gestern in knapp 2 Stunden die Passhöhe "geschafft" habe, ein grosses Kompliment an die Macher! Und natürlich auch dickes Dankeschön!

Dies füge ich noch gerne als Feedback an:

War mit meinen 73 Jahren wohl kaum der älteste Teilnehmer (ohne E-Motor!), aber sicherlich der einzige mit einer Neoblase! Erst vor 6 Monaten musste ich mich in Luzern einer grossen Krebsoperation unterziehen: totale Zystektomie (unbehandelbarer Blasenkrebs in fortgeschrittenem Stadium). Dabei werden Harnblase, Prostata, Samenblasen und Lymphknoten entfernt. Als Blasen-Ersatz wird eine aus einem Stück eigenem Dünndarm "gebastelte" Neoblase installiert. Eine grosse Krebsoperation von 8 Stunden Dauer und entsprechend intensiver Nachsorge - wenn man(n) überlebt...

Schon in der Intensivstation unmittelbar nach der OP habe ich mir (als pensionierter Gümmeler) damals vorgenommen, alles daran zu setzen, um an diesem autofreien Klausentag teilzunehmen. Dies als Motivationsziel für die sonst normalerweise bis zu 2 Jahre dauernde Erholungszeit. Das ist also problemlos gelungen, auch Dank dem speziell für meine Bedürfnisse entsprechend abgeänderte Rennvelo (in Zusammenarbeit mit dem Urologen). (Foto! - Aus Persönlichkeitsschutzgründen nicht veröffentlicht - die Netzmeisterin)

Ein besonderes Dankeschön deshalb auch dafür und natürlich hoffe ich, dass ich auch am nächsten solchen Event wieder mit dabei sein kann!

Mit besten Grüssen

J. S.
Marbach LU








es goht guet näbenenand!



(auf Facebook)

Genialer Anlass, war zum dritten Mal dabei. Von Mal zu Mal schöner. Danke fürs Organisieren.

S. A. Y.







Liebe Freipässler

Ich war zum ersten mal an solch einem Anlass – und es war sensationell!!! Ganz lieben Dank für die Idee und die Organisation!

Einerseits war ich überrascht, dass ich oben angekommen bin, andererseits noch viel überraschter, als ich die vielen Leute auf dem Klausen sah – ein richtiges Volksfest – alle glücklich und zufrieden – einfach sensationell.
Ich würde mit Auto- und Motorradverkehr niemals auf einen Pass fahren. Aber diese Fahrt war so friedlich und ich konnte alles daran geniessen – es war hammermässig.

Bis zum nächsten Jahr - dankende Grüsse
G. B.









lieber simon und team

bin etwas im schuss, nur ganz kurz : vielen herzlichen dank für den genialen
anlass !

ganz liebe grüsse
r. und k.


thun








Gruss vom Klausenfest!

D. B.
Bern







von der Glarner Seite



Guten Tag geschätzte Velofreunde

Der FreiPass war so oder so ein grosser Erfolg, auch wenn kein neuer Teilnahmerekord gezählt wurde! Ich danke allen, die etwas zum guten Gelingen beigetragen haben und freue mich auf die nächste Austragung im 2016.
Herzliche Grüsse
V. A.
Kanton Uri









Geschätztes OK vom FreiPass Klausen 2014
Geschätzte Vorstandsmitglieder


Herzliche Gratulation zum Erfolg der 3. Austragung vom FreiPass Klausen.
Nachdem das Wetterglück auf der Seite der Velofahrer war, steht einer nächsten Austragung bestimmt nichts im Weg. Ihr konntet mit der erneut erfreulichen Teilnehmerzahl beweisen, dass das Interesse für diese Veranstaltung sehr gross ist und die Stimmen der wenigen Gegner werden hoffentlich grösstenteils endgültig verstummen.

Weiterhin viel Erfolg!
Beste Grüsse aus Erstfeld
K.









Heute hört man - ausnahmsweise - das Plätschern!










Ich habe am Sonntag zum ersten Mal am Freipass Klausen teilgenommen und war begeistert. Ausserdem hat mir euer nettes Vorstandsmitglied B. R. am Sonntag mein verlorenes Portemonnaie zum HB Zürich gebracht, was mein Wochenende definitiv gerettet hat. Aus Begeisterung trete ich eurem Verein bei und überweise 100 Franken.
Beste Grüsse
P. A.
Altendorf










Servus Freipass, Hallo Herr Bischof,
ich war zusammen mit meinem Radkumpel U. B. und 3 weiteren von uns animierten Freizeitradler/innen wieder dabei beim Freipass Klausen am vergangenen Samstag.
U. und ich hatten schon beim ersten Klausenfreipass 2011 teilgenommen und dort auch im Vorfeld durch Leserbriefe und Aktionen über das Radforum quäldich.de euch versucht zu unterstützen.


Es war wieder ein absolutes tolles Erlebniss diesen wunderschönen Pass ohne Auto- und Motorradterror erleben zu dürfen. Und dies zusammen mit unzähligen anderen Radlern (und natürlich auch Skater, Wanderer, Inliner ..).

Meine Frage: Habe außer auf der Internetseite Glarus24 (http://www.glarus24.ch/Linthal.linthal+M5c8d523bcc8.0.html) keine Informationen/Berichte über die Veranstaltung im Internet gefunden. Kommt oder kam dort nicht mehr in der Presse ??
Dort auf Glarus24 schreiben sie von 2800 Teilnehmer. Mein Eindruck war aber, dass es noch mehr Teilnehmer in diesem Jahr waren als 2011 und dort waren es ja über 3000. Habt ihr genauere Zahlen ???


Dann noch eine unglaubliche Erfahrung die Ulrich und ich gemacht haben. Die war eindrücklicher als jede Argumentation für oder gegen solche Veranstaltungen. Ihr hättet sollen dort Kameras aufstellen und dies filmen:
Wir waren den Freipass von Linthal aus gefahren und danach runter richtung Unterschächen um noch die Alpen oberhalb des Passes anzufahren (Mettener und Heidmannegg). Dann trafen wir uns mit unseren 3 Mitradler auf der Klausen Passhöhe um danach wieder nach Linthal gemeinsam abzufahren. So waren wir um ca. 16 Uhr am Urnerboden um danach so gegen 16:15 wieder in die Abfahrt nach Linthal zu starten.
Um 16 Uhr wurde ja der Pass wieder für den gesamten Verkehr frei gegeben.
In der Abfahrt nach Linthal kurz nach der Galerie kam es dann zu der absolut filmreifen Begegnung:
Das Polizeiauto vorweg mit Blinklicht und in deren Schlepptau eine Autokolonne. Kurz darauf die ersten richtigen Motorradraser. Schluss mit Lustig !!! Wäre das friedliche Treiben der zigtausend Fahrradfahrer den ganzen Tag über und nun dieser direkte "Wahnsinn" gefilmt worden - es bedürfte meiner Meinung nach keinerlei Argumente mehr für die ständige Durchführung von Freipässen im gesamten Alpenraum.


Liebe Freipässler, macht weiter so, es ist eine tolle Arbeit die ihr macht.

Viele Grüße aus dem Allgäu,
J. B.
Wangen im Allgäu

















Herzlichen Dank für den tollen Tag am Klausenpass!!!!!!!!
F. H.
Opfikon














Liebe Freunde von Freipass, besten Dank für die Organisation des autofreien Klausen-Aufstiegs 2014. Auch für mich war es ein traumhaft schöner Anlass.
Besonders im Vergleich zum Aufstieg auf den Grimselpass, den ich gestern Samstag 04.10. (also eine Woche später) mit Freunden unternommen habe. Welch ein Unterschied! Ständig vorbeiröhrende Sportautos und Töffs mit 100 Sachen, die sich gefährlich in die Kurven legen und den Stress des Aufstiegs verdoppeln. Ich dachte mehrmals, warum lässt das der Kanton Bern / die Polizei das überhaupt zu (kein Interesse?). Wäre nicht wenigstens einmal im Jahr ein autofreier Aufstieg für ein paar Stunden möglich? Tönt doch einfach, aber dazu müsste eine der heiligsten Kühe in den Köpfen vieler in der Schweiz (und anderswo) geschlachtet werden! Wann sind wir soweit?
Die Kühe auf den anliegenden Weiden an der Strasse zum Grimselpass müssen wohl gedacht haben: „die spinnen, die Römer“.
Liebe Grüsse
M. A.













Hallo Freipass-Team,
das mit dem Wetter & allem anderen habt Ihr super gemacht ! Wir hatten einen herrlichen Tag ( Pragelpass-Klausenpass ) nur die Strasse am Vierwaldstättersee ist echt "hardcore ". Vielen Dank für Euren Einsatz & die Organisation !
Beste Grüsse !

F. K.
D - Konstanz








Letzte Minuten der Ruhe



(auf Facebook gepostet)

... und hier noch auf die Schnelle ein paar Impressionen

H. V.
Küblis



Mehr Bilder von der Glarner Seite:




am Start in Linthal

Eröffnung durch Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger in Bild und Ton









Grenzüberschreiter_innen





Urnerboden







Gipfeltaumel


Die meisten Bilder auf der Urner Seite hat die Netzmeisterin gemacht.
Die Bilder von der Glarner Seite stammen von Kurt Reifler, Vorstandsmitglied FreiPass clk und W. Kälin > in der Vergrösserung mit Copyright.

Herzlichen Dank!

Wir freuen uns auf weitere tolle Erlebnisse in den nächsten Jahren!


Herzliche Grüsse
vom Vorstand des Vereins FreiPass