Startseite Rundbrief abonnieren Mitglied werden


Aktuelles Archiv/Fotos Zugerberg 2008
Fotos + Tourenbericht
Ausschreibung
Verein FreiPass
Medien Forum Über uns Links Mitmachen Seitenübersicht


Mit FreiPass über den Zugerberg!

Bericht des Präsidenten





TeilnehmerInnen aus Zürich, Solothurn und Basel treffen sich um 10 Uhr vor dem Bahnhof Zug, um eine ziemlich unbekannte motorfahrzeugfreie Strecke unter die Räder zu nehmen. Nach der Durchfahrt durch die schöne Altstadt, bei welcher der FreiPass-Präsident nebst der kundigen Führung vor allem dadurch auffällt, dass er seine Tasche nicht richtig auf dem Gepäckträger montiert hat und haarscharf an einem Speichenbruch vorbeisegelt (siehe Felgenriss bei unserer Tour über den Chasseral 2006), beginnt der steile Anstieg auf den Zugerberg.





Gemäss der FreiPass-Philosphie wird der Aufstieg gemütlich genommen, das Velo darf auch geschoben werden, und alle erreichen wohlbehalten die schöne Hochebene des Zugerbergs. Weiter geht’s zum Restaurant Hintergeissboden, immer noch ohne motorisierte Begleitung. Beim Mittagessen sind Critical Mass, das Aufkommen des Velotourismus in den frühen 80er Jahren, Velokurierwettkämpfe und ähnliches Gesprächsthemen. Es gibt offenbar Passüberquerungen in der Schweiz, die nicht einmal den langjährigen FreiPass-Aficionados bekannt sind.




Das Wetter hält sich in Bezug zur Prognose ausgezeichnet, nur die Aussicht ist nicht wie gewünscht, Rigi und Voralpen bleiben hinter einer Wolkendecke verborgen. Weiter geht’s über Büschenchäppeli und nach einer rasanten Zwischenabfahrt hinauf zur Cholerhöchi / Rossallmig (1123 MüM). Beim Meringue mit viel Schlagrahm wird gewerweisst, wo genau die Schlacht von Morgarten stattgefunden hat und wie schade es ist, dass an der Fussball-Europameisterschaft nicht eine ähnliche Strategie wie anno dazumal angewendet werden kann.





In Sattel wäre eigentlich die Abfahrt nach Arth Goldau und Schluss der Tour angesagt. Aber das gefällt eigentlich niemandem, und so wird beschlossen, mit individuellem Tempo noch über die Hochmoorebene von Rothenthurm in Richtung Zürichsee weiterzufahren. Oh schöne Freiheit des Unterwegsseins mit Velo und öffentlichem Vekehr, spontane Änderungen / Erweiterungen / Abkürzungen der Touren sind kein Problem.

Oberhalb von Wädenswil dann doch noch die kräftige Dusche vom Himmel, sie mindert jedoch keineswegs die gute Laune, ganz im Gegenteil.

Basel, 13. 6. 2008

Simon Bischof

Präsident Verein FreiPass
Fotos © by Ch.P., Zürich