Pressemitteilung Verein FreiPass


Mit FreiPass über die Grosse Scheidegg!


Der Verein FreiPass wurde im Mai 2004 gegründet und setzt sich zum Ziel, jedes Wochenende einen Strassenpass für den nichtmotorisierten Verkehr freizuhalten. Am 10./11. Juni 2006 kommt es zur ersten Zusammenarbeit mit der IG Velo Thun, es geht über einen der landschaftlich schönsten Pässe im ganzen Alpenraum!

Die Grosse Scheidegg ist zu einem grossen Teil schon motorfahrzeugfrei – auf der Ostseite ab Schwarzwaldalp, auf der Westseite ab Grindelwald. FreiPass nimmt auch Pässe ins Programm auf, die für den motorisierten Verkehr schon gesperrt sind, um die Schönheit der Bergwelt ohne Immissionen und Lärm er-fahrbar zu machen.

Das Programm sieht vor, dass am Samstag um 14:30 Uhr in Brienz gestartet wird. Die TeilnehmerInnen (Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren) fahren an diesem Nachmittag bis zur
Reutsperre, wo wir ein gemütliches Abendessen geniessen und übernachten werden. Das Tempo wird bewusst langsam gehalten, damit auch weniger Trainierte mitfahren können.

Distanzen/Höhenmeter: Brienz – Reutsperre: ca. 21 km 700 Höhenmeter

Reutsperre – Grosse Scheidegg: ca. 8 km 700 Höhenmeter

Grosse Scheidegg – Grindelwald: ca. 13,5 km

930 Höhenmeter (Abfahrt!)
Am Sonntag werden die restlichen Höhenmeter bewältigt und die beachtliche Leistung im Restaurant auf der Passhöhe gefeiert.

FreiPass organisiert 2006 noch zwei andere Anlässe: am 5. / 6. August 2006 über den Lukmanier (Partner:
Gemeinde Medel und Blenio Turismo, mit Strassensperrung auf der Nordseite!) sowie am 16. / 17. September 2006 über den Chasseral (Partner IG Velo Biel-Seeland).

Längerfristig möchte der Verein FreiPass, in Zusammenarbeit mit lokalen Interessengruppen und Behörden, für einige Stunden am Samstagnachmittag die Zufahrt zur Schwarzwaldalp
schon ab Meiringen für den nichtmotorisierten Verkehr freihalten. Andere Pässe wie Susten sind ebenfalls ideale Veranstaltungsorte für einen FreiPass-Anlass. FreiPass richtet sich nicht gegen den motorisierten Verkehr an sich, sondern strebt die temporäre Entflechtung einander störender Verkehrsflüsse an! Finanziell lohnt sich das für das einheimische Gewerbe, da Muskelbewegte erwiesenermassen mehr Geld ausgeben, da sie ja durch die Anstrengung hungriger und durstiger sind...

Simon BischofRené Lüthi

Präsident Verein FreiPass
Präsident IG Velo Thun








Startseite Rundbrief abonnieren Mitglied werden